0

Buchtipps

England 1946: Der junge Robert kommt aus einer Bergbau-Familie, seine Zukunft liegt unter Tage. Dennoch macht er sich eines Tages zu Fuß auf den Weg, mit spärlichem Gepäck und ohne genaue Pläne - aber nur einmal möchte er das Meer sehen. Er kommt schließlich im Haus der ungewöhnlichen Dulcie unter, geht ihr im Garten zur Hand und erlebt einen eindrucksvollen Sommer voll von neuen Erfahrungen, Gesprächen und Gedanken, die entscheidend für seinen weiteren Weg sein werden.

Es gibt etwas Neues vom beliebten Hasenkind! Nachdem es in den anderen Büchern der Reihe schon ins Bett gebracht, gebadet und getröstet wurde, zeigt uns das Kleine in Jörg Mühles neuem Bilderbuch, was es noch alles kann: schaukeln, planschen, fliegen…  Wieder ein gelungenes, toll illustriertes Mitmach-Bilderbuch für Kinder ab 2 Jahren - besonders schön als Geschenk und zum immer wieder Vorlesen!   Empfohlen von Sharon Conrad  

Actionreiche Abenteuer, märchenhafte Freizeitwelten, oder doch spannende Erlebnismuseen? Dieser tolle neue Reiseführer von Marco Polo zeigt uns alle spannenden Freizeitparks, Zoos, Indoorspielplätze und Erlebniswelten, die alle einen Besuch wert sind. Natürlich sind die ein oder anderen bekannten Freizeitparks dabei, aber für alle Adrenalienjunkies und Entdeckerfamilien lassen sich hier auch viele neue Tipps entdecken. Für alle, die mehr Abenteuer suchen! Empfohlen von Franziska Vinke

Warum muss morgens eigentlich immer alles so schnell gehen? Mama und Papa verstehen scheinbar nicht, dass man als Kind nicht unbedingt wie eine Rakete aus dem Bett schießt, sofort isst wie ein hungriger Löwe oder im Bad das Zähneputzen voll automatisch funktioniert. "Jetzt aber dalli", sagen sie immer, bis irgendwann alles durcheinandergeht...

Tiffanys Eltern wollen einen Kurztrip machen, nach "Wienedig" oder so, für ein romantisches Wochenende. Was genau das eigentlich sein soll und ob Tiffanys große Schwester auch schon alt genug für sowas ist, soll in einem heiklen Gespräch geklärt werden. Zwar fehlen hierbei Papa doch allzu oft die Worte, aber das ist kein Problem: die anderen Familienmitglieder springen ein und erläutern fröhlich und unbefangen, was es so auf sich hat, mit der Romantik und den Babys und so weiter...

Mary Simses neuer Roman ist eine locker, humorvolle Geschichte, in die man sofort eintauchen kann. Im Vordergrund steht gar nicht mal die Liebesgeschichte, sondern eher die Beziehung innerhalb der Familie. Eine Geschichte, in der es um Neuanfänge und Verzeihen geht, damit eine neue Liebe eine Chance hat. Ein federleichtes Lesevergnügen, dass Spaß macht! Empfohlen von Elke Spilker

Ich bin verliebt und träume mich ab heute auf der Arbeit in das ein oder andere Bed'n'Breakfast aus "Zimmer mit Frühstück". Am liebsten würde ich sofort los und "Das kleine Schwarze" in Hamburg entdecken, aber das bleibt fürs erste wohl nur eine Vorstellung. Mit persönlichen Empfehlungen, Ausflugstipps und wunderschönen Fotografien ist das Buch nicht nur ein toller Tipp für die Planung des nächsten Urlaubs, sondern auch eine echte Inspiration bezüglich Design und Deko für Zuhause! Ein Buch zum Urlaub machen! Empfohlen von Franziska Vinke

Als Alexander Osang einen Text über die rätselhaften Ostdeutschen schreiben soll, fällt ihm Uwe ein. Die beiden Männer, die sich seit vielen Jahren kennen, begeben sich auf eine Schiffsreise nach St. Petersburg und in vier weißen Nächten erzählt Uwe sein Leben. Alexander Osang berichtet eindrucksvoll von den Zeiten des Umbruchs und wie sich das Leben in der Erinnerung zu einer Erzählung verdichtet. Mich hat das Buch gepackt bis zur letzten Seite. Empfohlen von Michael Sutmöller

Mord im hohen Norden in St. Peter Ording? Zunächst erstmal ist es nur ein Vermisstenfall, dem der neue Direktionsleiter Hendrik Norberg und seine aus Bayern versetzte Kollegin Anna Wagner nachgehen müssen. Da nicht einmal klar ist, seit wann Nina Brachtmann vermisst wird, zählt jede Minute. Ein toller Auftakt des neuen Ermittlerduos vor traumhafter Kulisse, spannend, sympathisch - macht Lust auf me(e)hr... Empfohlen von Elke Spilker

True-Crime-Podcasterin Elle Castillo wagt sich in ihrer neuen Staffel an die nie aufgeklärten Verbrechen des "Countdown-Killers". Jedes Jahr entführte er drei Frauen im Abstand von drei Tagen. Jede Frau ein Jahr jünger, als die vor ihr. Bis ihm schließlich ein elfjähriges Mädchen entkam. Doch der Mörder wurde nie gefasst. Als Elles Podcast an Zuhörerschaft gewinnt, passiert das Schlimmste: Wieder verschwindet ein Mädchen... Und Elle weiß, der Countdown hat wieder begonnen! Empfohlen von Franziska Vinke